Definition: Der Morphologische Drive ist ein Maß, mit dem Extremereignisse in einem Gebiet über einen längeren Zeitraum ermittelt werden können. Ein niedriger Wert zeigt an, dass Höhenänderungen zwischen den einzelnen Zeitschritten der Bathymetrien des Untersuchungsgebietes eher stetig waren (zum Beispiel ein langsames Sedimentieren der Watten), ein hoher Wert weist auf kurzfristige und große Differenzen zwischen den einzelnen Zeitschritten hin (zum Beispiel eine Erosion durch ein schnell wanderndes Rinnensystem). Der morphologische Drive ist als Maß unabhängig von den absoluten Höhendifferenzen, sodass sowohl in einem System mit geringen Änderungen als auch in einem System mit regelmäßigen großen Änderungen Abweichungen aus dem Trend verlässlich detektiert werden können. Datenerzeugung: Die Basis für bathymetrische Produkte bilden gerasterte bathymetrische Modelle, die mithilfe des Funktionalen Bodenmodells, einem datenbasierten hindcast-Simulationsmodell, über räumlich-zeitliche Interpolationsverfahren aus einer Datenbasis von See- und Landvermessungen verschiedenster Datentypen erstellt werden. Für jedes Jahr von 1996 bis inklusive 2016 wird ein gerastertes bathymetrisches Modell in 10 m Auflösung für die Deutsche Bucht und zusätzlich in 250 m Auflösung für die Ausschließliche Wirtschaftszone für das Jahr 1996 erstellt. Da es sich um eine Auswertung mehrerer Zeitschritte handelt, ist der morphologische Drive nicht für die Ausschließliche Wirtschaftszone ermittelbar. Für die Deutsche Bucht wird der morphologische Drive für jeden Knoten berechnet, indem über den Zeitraum von 21 Jahren zwischen jeweils zwei aufeinanderfolgenden Jahren die Höhendifferenz an diesem Knoten berechnet wird und von diesen Differenzen die Spannweite, also die Differenz zwischen maximalem und minimalem Wert, ermittelt wird. Da es sich um eine Auswertung mehrerer Zeitschritte handelt, ist der morphologische Drive nicht für die Ausschließliche Wirtschaftszone ermittelbar. Produkt: 10 m Raster der Deutschen Bucht, wobei an jedem Rasterknoten der Wert des morphologischen Drives über den Zeitraum 1996 bis 2016 abgelegt ist. Das Produkt wird im GeoTiff-Format bereitgestellt.

PropertyValue
dcatap:contributorID
dct:creator
is dcat:dataset of
dct:description
  • Definition: Der Morphologische Drive ist ein Maß, mit dem Extremereignisse in einem Gebiet über einen längeren Zeitraum ermittelt werden können. Ein niedriger Wert zeigt an, dass Höhenänderungen zwischen den einzelnen Zeitschritten der Bathymetrien des Untersuchungsgebietes eher stetig waren (zum Beispiel ein langsames Sedimentieren der Watten), ein hoher Wert weist auf kurzfristige und große Differenzen zwischen den einzelnen Zeitschritten hin (zum Beispiel eine Erosion durch ein schnell wanderndes Rinnensystem). Der morphologische Drive ist als Maß unabhängig von den absoluten Höhendifferenzen, sodass sowohl in einem System mit geringen Änderungen als auch in einem System mit regelmäßigen großen Änderungen Abweichungen aus dem Trend verlässlich detektiert werden können. Datenerzeugung: Die Basis für bathymetrische Produkte bilden gerasterte bathymetrische Modelle, die mithilfe des Funktionalen Bodenmodells, einem datenbasierten hindcast-Simulationsmodell, über räumlich-zeitliche Interpolationsverfahren aus einer Datenbasis von See- und Landvermessungen verschiedenster Datentypen erstellt werden. Für jedes Jahr von 1996 bis inklusive 2016 wird ein gerastertes bathymetrisches Modell in 10 m Auflösung für die Deutsche Bucht und zusätzlich in 250 m Auflösung für die Ausschließliche Wirtschaftszone für das Jahr 1996 erstellt. Da es sich um eine Auswertung mehrerer Zeitschritte handelt, ist der morphologische Drive nicht für die Ausschließliche Wirtschaftszone ermittelbar. Für die Deutsche Bucht wird der morphologische Drive für jeden Knoten berechnet, indem über den Zeitraum von 21 Jahren zwischen jeweils zwei aufeinanderfolgenden Jahren die Höhendifferenz an diesem Knoten berechnet wird und von diesen Differenzen die Spannweite, also die Differenz zwischen maximalem und minimalem Wert, ermittelt wird. Da es sich um eine Auswertung mehrerer Zeitschritte handelt, ist der morphologische Drive nicht für die Ausschließliche Wirtschaftszone ermittelbar. Produkt: 10 m Raster der Deutschen Bucht, wobei an jedem Rasterknoten der Wert des morphologischen Drives über den Zeitraum 1996 bis 2016 abgelegt ist. Das Produkt wird im GeoTiff-Format bereitgestellt. (de)
dcat:distribution
dct:identifier
  • 0d6b7dbd-3871-4be5-acb3-7a2ad3ead0b3
dcat:keyword
  • mCLOUD-Kategorie Wasserstraßen und Gewässer (de)
  • mFUND-FKZ 19F2004C (de)
  • mFUND-Projekt EasyGSH-DB (de)
dcat:landingPage
dct:modified
  • 2020-01-31T06:01:30Z (xsd:dateTime)
dcatap:originator
dct:publisher
dcat:theme
dct:title
  • EasyGSH-DB: Morphologischer Drive (1996-2016) (de)
rdf:type